Emma

Antworten
Benutzeravatar
KatiM
Beiträge: 477
Registriert: 13 Mär 2021, 17:25
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Emma

Beitrag von KatiM »

Emma
image.png
Rasse: Labrador Retriever, ehemalige ‘Zucht’hündin
Alter: * 01.01.2012
Herkunft: Zuchtanlage in Belgien
Emma kam am 06.03.2021 im Altern von ca. 9 Jahren in unsere Familie


Mein Name ist Emma , mit 9 Jahren kam ich endlich in die Freiheit. Viele Jahre wurde ich als Zuchthündin ausgebeutet, allein aus Profitgier eines Vermehrers. Der illegale Welpenhandel ist ein Millionengeschäft auf Kosten der Hunde.

Hier möchte ich ein Teil aus Emmas Leben erzählen.
Am 06. März 2021 ist eine ganz liebe Zuchthündin, die kleine Emma, zu uns auf den Tomerixhof zurückgekommen.

Kurz nach Emmas Ankunft. Ihr Blick trifft mitten ins Herz und sagt mehr als tausend Worte.
image.png


Emma wurde von einer Familie an einen Vermehrer abgegeben wo sie mehrere Jahre als Zuchthündin ausgebeutet wurde.
Wir sind schon die 7. Hand vom kleinen Emmaling wie wir sie oft liebevoll nennen.
Ein Verein übernahm Emma mit 9 Jahren von einem skrupellosen Vermehrer und sie durfte endlich in die langersehnte Freiheit.
Vor 4 Jahren verbrachte Emma damals eine Nacht hier bei uns auf dem Tomerixhof bevor sie auf einer Fahrkette in ihre Pflegestelle gefahren wurde.
Als Emma bei uns übernachtete, habe ich ihr versprochen....wenn du mal in Not gerätst kleine Maus, dann werden wir dir helfen und für dich da sein.
Ich war gleich im ersten Augenblick in Emmas schüchternes und bezauberndes Wesen verliebt.
Emma wurde am nächsten Tag in ihre Pflegestelle gefahren. Während der Fahrkette hat sich eine Teilnehmerin der Fahrkette in Emma verliebt und sie dann 2 Wochen später aus ihrer Pflegestelle heraus adoptiert.
Leider meinte es das Schicksal nicht gut mit Emma. 1 Jahr später kam ein Anruf ob wir Emma übernehmen würden.
Eigentlich waren wir mit 4 Hunden voll da wir unsere ganze Zeit mit den Hunden verbringen und jeden Hund auf seine Bedürfnisse auch beschäftigen möchten aber manchmal kommt es anders als man denkt.

Die abgebende vermeintliche Tierschützerin brachte Emma dann noch in eine Tierpension. Daraufhin löste ich mein Versprechen ein und nahm mit der mir bekannten Tierpension Kontakt auf und Emma kam mit zu uns nach Hause.
Emma kam in einem erschreckendem Zustand bei uns an. Sie war total unterernährt, das ganze Fell voller Schuppen und starken Haarausfall. Schwarze Brühe lief aus ihren Ohren. In der Tierpension wurde Emma sofort schon anbehandelt.

Emma bei ihrer Ankunft hier bei uns zu Hause.



image.png

Auch ihre Seele hatte gelitten aber jeden Tag baute sie mehr Vertrauen zu uns auf.
Unser starkes Rudel half ihr sehr dabei im Leben zurecht zu kommen.. Emma wurde von Anton, Willy, Marie und Nelli herzlich aufgenommen.
Sie nahmen Emma ans Pfötchen und zeigten ihr die große weite Welt. Denn obwohl Emma schon ein Jahr in Freiheit war, konnte und kannte sie fast nichts und mußte hier noch sehr viel lernen.

Ein ganz besonderes Vertrauen hat sie zu unserem sicheren Rüden Anton aufgebaut.

image.png

Als Emma 1 Jahr bei uns war bekam sie einen inoperablen Bandscheibenvorfall was wohl der Ausbeutung der ständig zu bekommenden Welpen zu schulden ist. Davon hat sie sich dank guter Pflege und Physio/Osteopathie sehr gut wieder erholt. Sie läuft freudig ihre Runden mit und man sieht ihr den Bandscheibenvorfall kaum noch an.



Im Frühjahr 2024 bekam sie dann leider ein Vestibularsyndrom wovon sie sich auch wieder gut erholt hat. Wir stehen das alles mit Emma durch denn sie hat es mehr als verdient.
Bei uns ist Emma endlich und für immer angekommen und hat vor 3 Jahren hier bei uns ihr eigenes Für-immer-Zuhause bekommen.Mittlerweile ist sie 12, 5 Jahre und freut sich ihres Lebens. Manchmal holen die Schatten der grausamen Vergangenheit sie noch ein aber durch ihr Vertrauen zu uns und unseren Hunden ist das alte Leben dann schnell wieder ausgeschaltet.
Mit ihrem lieben und zarten Wesen ist sie einfach nur zauberhaft .

Wir lieben dich sehr kleines Hundemädchen und geben dich nie wieder her.
image.png
image.png

Hunde aus dem Tierschutz, besonders Zuchthunde, berühren mein Herz ganz besonders. Diese Hunde brauchen sehr viel Zeit und Geduld das sie wieder ein normales Leben führen können. Die körperlichen Wunden werden heilen aber die seelischen Wunden bleiben meist.
Ich werde mein Leben lang für diese geschundenen Seelen da sein, egal wie alt ich werde denn sie haben es alle mehr als verdient ein schönes Zuhause zu finden und geliebt zu werden. Man merkt diesen Hunden die Dankbarkeit an.
Sie sollen es nur noch gut haben und die schlechten Erinnerungen die sie durch Menschen erfahren haben nach Möglichkeit vergessen und im hier und jetzt leben.

Tierschutz fängt beim Menschen an!

© Marion Zimmermann
Antworten